Berufsfeuerwehrwochenende 2012

Donnerstag: 28.06.2012                                                                                                                                Endlich war es um 16:00 Uhr am 28.06. so weit. Dieses Mal war aber alles anders als das Jahr davor da diesmal nicht nur Meldorf- Land mit 12 Jugendlichen teilgenommen hat sondern auch die Jugendfeuerwehr Eddelak- St. Michaelisdonn mit 16 Jugendlichen. Als alle am Gerätehaus in Gudendorf angekommen sind war ganz schnell fest wer was macht. Eddelak- St.Michel  haben ihre beiden Zelte aufgebaut und Meldorf- Land haben erst die ganzen 35 Feldbetten für Betreuer und Jugendliche danach würden die Zelte von uns aufgebaut. Die Zelte von den Eddelak-St.Michel wurden die Schlafzelte für uns Jugendliche und die von uns Küchenzelt und Betreuerzelt.  In der Zeit wo dies alles passierte wurden die beiden Schichten , das war dieses Jahr auch neu dazugekommen, von Kim Lana Johannsen (Jugendgruppenleitung Meldorf-Land) , Jan Lorenz (Jugendgruppenleitung Eddelak- St. Michaelisdonn) und den Betreuern ein geteilt und auf die Fahrzeuge verteilt. Die Feuerwehrautos kamen aus Eddelak das MZF und LF16 TS, aus St. Michel den LF 8, denn RW 1 aus Barlt, ELW 1 aus Nindorf und das TSF-W 500 aus Gudendorf. Dafür nochmal ein großes danke die uns die Fahrzeuge zur Verfügung gestellt haben.  Im Zelt waren wir dann in unsere 2 Schichten geteilt. Am Donnerstag war nicht mehr viel los außer Abendbrot und um ca. 22 Uhr ein größerer Einsatz wo beide Schichten los waren.  

Freitag: 29.06.2012                                                                                                                                              Der erste Einsatz des Tages ging an die Schicht 2 die auch Nachtschicht hatten die dann alle um 05:00 Uhr morgens ausem Bett gesprungen sind angezogen und ab ins Auto und los. Leider nur Fehlarlam. Als wir dann wieder da waren gab’s auch schon lecker Frühstück von Carsten. Um 11:45 hatten wir denn von Björn eine Einweisung fürs RW 1 bekommen die auf Grund eines Einsatzes unterbrochen werden musste. Am Nachmittag war ein Technische Hilfe Einsatz wo Basti das Auto mit Björn für uns auseinander genommen haben damit wir die verletzte Person da rausbekommen. Der Tag verlief soweit ganz gut bis am Abend der Großeinsatz bei Weerts kam wo alle los mussten. Der Tag Verlief  sonst „normal“. In dieser Nacht haben versucht welche der Eddelak-St. Michler  zu schlafen da welche am nächsten Tag zu Jugendflamme 2 mussten.

Samstag: 30.06.2012                                                                                                                                        Auch an diesen Morgen würden welche mit Sirene geweckt. Zum Schluss waren aber alle da, da sie nach alarmiert wurden zur Spedition Thomsen. Um 08:45 Uhr ist die Jugendflammengruppe nach Kuden gefahren und sind mit Erfolg um 17 Uhr wieder in Gudendorf gewesen. In der zwischen Zeit als die nicht da waren war bei der Spedition Thomsen ein Einsatz, mit auslaufendem Gefahrgut. Wo wir festellen mussten ein bisschen Spaß muss sein und unsere Einsatzleitung im dekontaminier Becken gelandet ist. Am Abend war dann Grillen mit den Eltern angesagt wo wir uns nochmal in Namen von allem Meldorf-Land Mitglieder an unseren Tischler für die Vetriene bedankt haben mit einem Blumenstrauß. Danach war das Essen auch soweit und um ca.20:30 war der letzte Großeinsatz auch da. Als erstes wurde das LF 16 und das ELW1  losgeschickt  Richtung Thomsen wo die Lage sehr schnell fest stand ,Die Scheune bei Jochims brennt , da meinte Einsatzleitung Jan Lorenz hier müssen mehr Einsatzkräfte her das schaffen wir nicht alleine. Sehr schnell war auch der Rest da .  Als alle nachdem Einsatz wieder zuhause waren meinte Björn ,,alle die noch Lust haben 2 Einsätze zumachen lassen ihren Namen an der Pinnwand der Rest pinnt ihn auf die Rückseite´´. Es waren zwar nicht viele aber ein paar hatten noch Lust und haben noch 2 Einsätze bekommen.  Der Abend war noch sehr lustig am Lagerfeuer.  

Sonntag: 01.07.2012                                                                                                                                            An diesen morgen waren alle sehr müde nach diesem Anstrengenden Wochenende, aber trotzdem müssen die Zelte und das ganze andere auch abgebaut werden und dafür müssen alle mit anpacken. Angefangen mit dem Küchen und Betreuerzelt da vom Sozialverband das Küchenzelt noch gebraucht wird und das Betreuerzelt damit das denn nicht im Weg steht. Als dies den abgebaut waren, waren die großen zelte dran Zelte dran. Gegen Mittag hatten wir dann alles abgebaut. Es waren zwar alle müde aber trotzdem wollten alle nicht so recht nachhause, weil das so ein schönes Wochenende war und sich Freundschaften gebildet haben.

Ich spreche mal in Namen aller Jugendfeuermitglieder.  Ein großes danke an Björn und Rudi die das alles organisiert haben und unseren wusch mit der Jugendfeurwehr Eddelak- St. Michaelisdonn zusammen zumachen in die Tat umgesetzt zu haben.  Danke an Krompholz für das essen. Es war mal wieder lecker, und das größte Danke an alle Betreuer das sie es überhaupt so lange mit uns ausgehalten haben da wir durch den wenig Schlaf manchmal sehr grob wurden.

Alle freuen sich schon wenn es 2014 wieder so weit ist.

 

Geschrieben von Kimberly Höfs 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0